Google Suchergebnis perfekt gestalten und optimieren

In diesem Beitrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung für Sport-Websites möchte ich zeigen, wie Sportler, Vereine und Sportunternehmen bei Google gezielt auf sich aufmerksam machen können um ihr Vermarktungspotential zu steigern. In diesem Beitrag lest ihr, warum ein ordentlich gestaltetes und aussagekräftiges Suchergebnis wichtig ist, wobei es darauf ankommt und wie man es erstellt.

In diesem Beitrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung für Sport-Websites möchte ich zeigen, wie Sportler, Vereine und Sportunternehmen bei Google gezielt auf sich aufmerksam machen können um ihr Vermarktungspotential zu steigern. Ihr lest hier, warum ein ordentlich gestaltetes und aussagekräftiges Suchergebnis wichtig ist, wobei es darauf ankommt und wie man es erstellt.

Funktion von Google

Jeder Website-Betreiber im Sport, egal ob Sportler, Verein oder Unternehmen, verfolgt mit seiner Website in der Regel ein Ziel (siehe dazu mein Beitrag Sport-Website: Sinn, Zweck und messbare Ziele). Um einen hohen Zielerreichungsgrad gewährleisten zu können, benötigt man allerdings möglichst viele Website Besucher. Eine der wichtigsten Besucherquellen hierbei ist die Suchmaschine Google.

Einkaufsstraße Google

Wer verstehen möchte, wie die Google-Suche funktioniert, der muss sich die Google-Suchmaschine als riesengroße Einkaufsstraße mit unzähligen Geschäften und Millionen einkaufswilliger Passanten vorstellen. Die Geschäfte sind hierbei die Websites, die Passanten die Internetser.

Wie eine echte Einkaufsstraße, so dient auch Google dazu die Passanten (= Internetuser) zum Besuch in einem Geschäft (= Website) zu animieren. Dort sollen sie sich informieren und bestenfalls eine Aktion (Kauf, Download, Klick auf eine bestimmte Schaltfläche, etc.) durchführen. Um Besucher in einen Laden zu bekommen, bedienen sich Geschäftsinhaber häufig einer Auslagen oder einem Schaufenster. Bei Google übernehmen die Suchergebnisse die Funktion eines Schaufensters, um Besucher anzulocken.

Suchergebnis-Qualität

Schönes Suchergebnis: Google Snippet Hamburger SV
Suchergebnis des Fußballvereins Hamburger SV (23.05.2014). Aussagekräftig, aufgeräumt, informativ und einladend.

Wie ein attraktiv gestaltetes Schaufenster, so wird auch ein gut gestaltetes Suchergebnis bei Google Interesse wecken und viele Besucher anlocken. Manche Website-Betreiber achten daher sehr darauf, dass ihre Suchergebnisse immer aufgeräumt, interessant und attraktiv wirken, um die Internetuser zum Besuch auf ihrer Website zu bewegen.

Andere Anbieter jedoch, geben sich wenig Mühe bei der Gestaltung ihrer Suchergebnisse. Diese wirken dann schnell chaotisch und unaufgeräumt und sind weder informativ noch einladend für den potentiellen Besucher.

Hässliches Google Snippet
Suchergebnis des Breitensportvereins TSG Reutlingen (23.05.2015). Chaotisch, unaufgeräumt und wenig informativ.

Im wahren Leben würde wohl jeder klar denkende Mensch darauf achten, dass das Schaufenster zu seinem Geschäft einen möglichst guten Eindruck erweckt. Im Internet und im speziellen auf Sport-Websites, ist dies oft nicht der Fall. Das ist sehr verwunderlich, denn der Effekt im Internet ist derselbe wie im echten Leben: Gefällt dem potentiellen „Kunden“ nicht, was er im Schaufenster sieht, dann wird er sich auch kaum für das weitere Angebot interessieren.

Suchergebnis und Google Snippet

Ein Suchergebnis bei Google wird auch als Google Snippet (engl. Schnipsel) bezeichnet. Ein Standard Google Snippet besteht aus einer Überschrift (Meta Title), einem Hyperlink und einer Beschreibung (Meta Description). Title, Hyperlink und Description bilden zusammen das Google Snippet.

Google Snippet
Das bei Google angezeigte Suchergebnis wird als Google Snippet bezeichnet und besteht aus einer Überschrift (Meta Title), einem Link (URL) und einer Beschreibung (Meta Description).

 

Ein attraktiv gestaltetes Google Snippet spricht natürlich mehr User an, als ein unattraktiv gestaltetes Google Snippet. Wer also möglichst viele Website-Besucher haben möchte, der sollte sich um ein möglichst ansprechendes Google Snippet bemühen. Das Schöne bei Google ist, dass man das Inhalt und Aussehen des Google Snippets selbst beeinflussen kann.

Anforderungen Google Snippet

Jede einzelne Seite innerhalb einer Website stellt ein eigenes Suchergebnis dar. Daher muss auch jede einzelne Seite ihr eigenes, aussagekräftiges Google Snippet bekommen. Bei der Gestaltung dieses Suchergebnisses gilt es, folgende wichtige Dinge zu beachten.

Überschrift (Meta Title)

Meta Title
Mit dem Meta Title (Seitentitel) wird die Überschrift eines Suchergebnisses bei Google ausgegeben.

Die Überschrift des Google Snippets wird als sogenannter Meta Title bezeichnet. Der Meta Title hat einen großen Einfluss darauf, ob ein Suchergebnis geklickt wird oder nicht. Daher sind bei der Gestaltung des Meta Title einige wichtige Dinge zu beachten.

Formale Anforderungen Meta Title

Der Meta Title darf nicht länger als 512 Pixel (ca. 70 Zeichen) sein (Stand: Mai 2015). Ist der Meta Title länger, dann kann es sein, dass Google ihn einfach abkürzt. Ein gekürzter Titel transportiert aber unter Umständen nicht mehr die vom Website-Betreiber gewünschte Information für den Leser. In der Folge kann es daher sein, dass das Suchergebnis weniger interessant für Suchende wird und weniger geklickt wird.

Der Meta Title sollte aber auch nicht zu kurz sein. Nutzt man die Länge von 512 Pixeln nicht aus, dann enthält man dem User eventuell interessante Informationen vor.

Inhaltliche Anforderungen Meta Title

Jeder Meta Title sollte einzigartig sein, denn in der Regel hat jede einzelne Seite einer Website auch unterschiedliche Inhalte. Außerdem sollte der Meta Title auf jeden Fall im Zusammenhang mit dem Inhalt der Internetseite stehen und die wichtigsten Schlagworte enthalten. Irrelevante Füllworte sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

Hinweise zur Gestaltung des Meta Title

  • Länge: Maximal 512 Pixel (ca. 55-70 Zeichen)
  • Zu kurze Meta Title vermeiden und maximale Länge nach Möglichkeit ausnutzen
  • Füllwörter vermeiden
  • Zum Seiteninhalt passende Begriffe verwenden

Beschreibung (Meta Description)

Meta Description
Aussagekräftige Meta Description für die Startseite des Hamburger SV.

Die Meta Description ist die Kurzbeschreibung des Inhalts einer Seite. Auch sie ist von enormer Bedeutung dafür, ob ein Suchender das Suchergebnis anklickt oder nicht. Interessiert sich ein Suchender nämlich für die Überschrift eines Suchergebnisses, dann wird er sich für mehr Informationen mit der Beschreibung befassen. Findet er dort die für seine Suchanfrage passende Information wird er es anklicken, um mehr zu erfahren.

Formale Anforderungen Meta Description

Bei der Meta Description sollte man eine Zeichenanzahl von 150 bis 160 Zeichen nicht überschreiten. Ist sie zu lang, dann wird sie von Google automatisch gekürzt und es gehen unter Umständen wichtige Informationen für den User verloren. Die Meta Description sollte aber auch nicht zu kurz sein. Ist sie zu kurz, dann enthält man dem Suchenden wichtige Informationen vor.

Inhaltliche Anforderungen Meta Description

Mit der Meta Description gibt man dem Suchenden eine kurze Information darüber, was ihn auf der Seite erwartet, wenn er das Suchergebnis anklickt. Daher sollten in der Meta Description wichtige Begriffe verwendet werden, die im Zusammenhang mit dem Seiteninhalt stehen und diesen korrekt beschreiben.

Um den Suchenden zusätzlich zum klicken zu animieren, sollte die Meta Description eine Handlungsaufforderung (z.B. jetzt bestellen, hier anmelden, hier informieren, etc.) beinhalten.

Zusammenfassung Meta Description

  • Maximale Länge: 150-160 Zeichen
  • Zu kurze Meta Description vermeiden und maximale Länge nach Möglichkeit voll ausnutzen
  • Korrekte Kurzbeschreibung des Seiteninhaltes
  • Verwendung von Begriffen, die mit der Seite im Zusammenhang stehen
  • Einbau einer Handlungsaufforderung

Folgen Schlechter Google Snippets

Wenn Meta Title und Meta Description überhaupt nicht an Google übermittelt werden oder dabei geschlampt wird, dann greift Google im Sinne der Suchenden in das Snippet ein und erstellt es automatisiert. Hierbei analysiert Google die jeweilige Seite und definiert Meta Title und Meta Description einfach selbst. Dasselbe passiert, wenn die in Title und Description gemachten Angaben nicht zum Inhalt der Seite passen.

„Praktisch! Dann muss ich diese lästige Arbeit nicht machen!“ wird sich der Ein oder Andere jetzt denken. Weit gefehlt! Google ist nämlich nur eine Maschine und kann nur raten, welche Informationen auf der Seite für den bei Google Suchenden wichtig sind. Heraus kommt dabei dann häufig folgender Unsinn:

Automatisiert erstelltes Google Snippet
Automatisiert erstelltes Google Snippet: Title und Description sind für die User wenig nützlich.

Schlechte Suchergebnisse führen zu einer schlechten Nutzererfahrung beim User, wodurch das Suchergebnis weniger häufig geklickt wird. Ob ein Suchergebnis für die User brauchbar ist oder nicht, kann Google feststellen. Daher wertet Google schlechte Suchergebnisse ab. Dies kann dazu führen, dass sie nicht auf den oberen Positionen bei Google angezeigt werden, was in der Regel weniger Besucher, weniger Traffic und weniger durchgeführte Aktionen auf der Website bedeutet.

Google Snippet Analyse

Wer wissen möchte, ob die Suchergebnisse seiner Website die formalen Anforderungen an ein gutes Google Snippet erfüllen, der muss es analysieren. Bei kleinen Websites mit wenigen Unterseiten kann man dies für jede einzelne Seite manuell machen. Bei größeren Websites mit hunderten oder tausenden Unterseiten wird dies schon schwieriger und man muss zur Analyse auf Spezialsoftware zurück greifen. Beide Methoden der Analyse stelle ich im weiteren Verlauf vor.

Grob-Analyse

Wer sich einen Überblick darüber verschaffen möchte, wie die Google Snipptes seiner Website aussehen, der kann dies über die sogenannte Site-Abfrage bei Google machen. Hierbei gibt man in den Suchschlitz bei Google einfach site:beispielseite.de ein und schon werden alle Google-Snippets in einer Liste ausgegeben.

Um zu zeigen wie es funktioniert, habe ich das für die Websites des Sportvereins TSV Betzingen einmal gemacht (hier klicken um das Ergebnis der Site-Abfrage site:tsv-betzingen.de aufzurufen). Google zeigt hier über 2.600 Suchergebnis-Treffer an und man erkennt sofort, dass es extrem viele der angezeigten Google Snippets nicht optimal gestaltet und wenig aussagekräftig sind. Es besteht zwingender Handlungsbedarf.

Detail-Analyse

Wer mit der Grob-Analyse anhand der Site-Abfrage festgestellt hat, dass die Suchergebnis-Qualität seiner Website mangelhaft ist, der sollte diese im Detail analysieren und optimieren. Hierzu kann jede Seite einzeln oder die gesamte Website auf einmal überprüft werden.

Einzel-Prüfung Google Snippet

Wer sich einen schnellen Überblick darüber verschaffen möchte, ob Meta Title und Meta Description die richtige Länge haben, der kann dafür die kostenlose Browser-Erweiterung SEOquake nutzen. Mit ihr kann schnell und einfach überprüft werden, ob Meta Title und Meta Description a) hinterlegt sind und b) die richtige Zeichenlänge haben.

SEOquake-Analyse Meta Title und Meta-Description
Analyse der Startseite des TSV Betzingen via SEOquake. Der Meta Title ist formal in Ordnung, inhaltlich aber verbesserungswürdig. Die Meta Description besitzt überhaupt keinen Inhalt. (Screenshot vom 19.05.2015)

Massen-Prüfung Google Snippets

Bei sehr großen Websites mit hunderten oder tausenden Artikeln oder Beiträgen steht eine Einzel-Prüfung in keinem Verhältnis zum Aufwand. Bei solchen Websites sollte man aus Gründen der Arbeitseffizienz professionelle Analyse- und Optimierungssoftware einsetzen.

Ich selbst verwende aus Kostengründen für die meisten meiner Online-Projekte den Optimizer von Sistrix. Allerdings finde ich das Analyse- und Optimierungstool von Onpage.org deutlich besser und benutzerfreundlicher, weshalb ich es für das nun folgende Praxisbeispiel verwendet habe.

Praxisbeispiel: Suchergebnis-Analyse

Das Analyse- und Optimierungstool von Onpage.org ermöglicht es, die Meta Title und Meta Description Angaben einer Website übersichtlich und detailliert zu analysieren. Schwachstellen, Fehler und Probleme auf der Website können so schnell aufgedeckt werden. Onpage.org unterstützt Website-Betreiber dabei durch viele hilfreiche und nützliche Tipps.

Damit ihr seht, wie dies in der Praxis abläuft, habe ich die Vereins-Website des Sportvereins TSV Betzingen mit Onpage.org einmal genauer unter die Lupe genommen.

Analyse Meta Title

Pixel-Länge Meta Title

Zunächst habe ich die Länge der Meta Titles anhand der Pixel-Anzahl überprüft. Einige wenige Meta Titles überschreiten die maximale Pixel-Länge und werden in den Suchergebnissen von Google abgeschnitten. Die meisten Meta Titles sind allerdings zu kurz. Dadurch kommt mit dem Suchergebnis weniger Information beim User an als möglich wäre.

Meta Title Analyse Pixel-Länge Onpage.org
Onpage.org-Analyse der Pixel-Länge der Meta Titles auf der Vereins-Website des TSV Betzingen (19.05.2015). Viele Meta Titles sind zu kurz und die Länge der Title-Angaben wird nicht voll ausgenutzt. Dadurch kommen wertvolle Informationen nicht beim User an.
Zeichen-Länge Meta Title

Die Zeichenlänge der Meta Titles lassen sich mit Onpage.org ebenfalls ermitteln. Auch hier schneidet die Seite des TSV Betzingen nur mittelmäßig gut ab. Zwar wurden bei wenigen Meta Titels zu viele Zeichen verwendet, dafür besitzen sehr viele Meta Titles deutlich zu wenige Zeichen.

Meta Title Analyse Anzahl Zeichen Onpage.org
Onpage.org-Analyse der Meta Title auf der Vereins-Website des TSV Betzingen nach Anzahl der Zeichen. Bei vielen Meta Titles werden zu wenige Zeichen verwendet und dadurch bei Google Potential verschenkt (Screenshot: 19.05.2015)
Mehrfach verwendete Meta Titles

Für die Website des TSV Betzingen gibt Onpage.org an, dass es sehr viele Meta Titles gibt, die dieselbe Bezeichnung mehrfach verwenden.

Analyse mehrfache Verwendung Meta Titles
Onpage.org-Analyse der mehrfachen Verwendung von Meta Title Angaben auf der Website des TSV Betzingen am 22.05.2015: Viele Seiten besitzen keinen einzigartigen Titel und können so vom User bei Google nicht voneinander unterschieden werden.

Eine Mehrfache Verwendung der Meta Title Angaben sollte unbedingt vermieden werden! Wird immer derselbe Meta Title ausgegeben, dann ist der User nicht in der Lage die einzelnen Seiten inhaltlich voneinander zu unterscheiden.

Beim TSV Betzingen wird zum Beispiel 21 mal für die Kontaktseiten der unterschiedlichen Abteilungen der Meta Title „Kontakte“ verwendet. Bei einer Google Suche kann das Suchergebnis dann beispielsweise so aussehen:

Meta Title Kontakte TSV Betzingen
Screenshot Site-Abfrage für Kontakte auf der Website des TSV Betzingen am 22.05.2015. Alle Suchergebnisse führen zu unterschiedlichen Abteilungs-Seiten. Aber welches Suchergebnis ist für den User das Richtige?!

Um es dem Suchenden deutlich leichter zu machen und die Qualität der Suchergebnisse zu erhöhen, dürfen die Meta Titles nicht mehrfach verwendet werden. Man könnte dieses Problem zum Beispiel dadurch lösen, dass den jeweiligen Meta Title „Kontakte“ sinnvollerweise um die Bezeichnung der Abteilung (z.B. „Schwimmabteilung“) ergänzen. Der optimierte Meta Title für die Schwimmabteilung könnte anschließend folgendermaßen aussehen:

Meta Title Kontakte Schwimmabteilung TSV Betzingen
Optimierter Meta Title: Ein Suchender erkennt sofort an der Überschrift, was sich hinter dem Suchergebnis verbirgt.

Durch die Optimierung des Meta Titles wäre ein Suchender sofort in der Lage zu erkennen, was er beim Klick auf die Seite findet.

Analyse Meta Description

Der Meta Description kommt eine ebenfalls sehr wichtige Bedeutung zu, denn Sie beschreibt kurz, was sich hinter einem Suchergebnis verbirgt und hilft dem Suchenden dabei das richtige Suchergebnis auszuwählen.

Analysiert man die Website des TSV Betzingen mit Onpage.org, dann stellt man fest, dass für fast keine Seite eine Description gesetzt wurde.

Meta Description TSV Betzingen
Analyse der Meta Description Angaben auf der Website des TSV Betzingen am 22.05.2015: Für fast keine Seite wurde eine Meta Description gesetzt, was zu einer negativen Nutzererfahrung bei Google führen kann.

Wird keine Meta Description definiert, dann sucht sich Google aus dem vorhandenen Text der Seite einzelne Textfragmente heraus, die Google für geeignet hält und nutzt diese als Description. Leider ist dies häufig sehr wenig aussagekräftig.

Google Snippet Schwimmabteilung TSV Betzingen
Wenig aussagekräftiges Google Snippet der Schwimmabteilung des TSV Betzingen (22.05.2015).

Um die Kurzbeschreibung im Suchergebnis für die User zu verbessern, muss eine sinnvolle Meta Description für die Seite erstellt und eingefügt werden. Macht man dies, dann könnte das Suchergebnis folgendermaßen aussehen:

Optimiertes Google Snippet Schwimmabteilung TSV Betzingen
Optimiertes, aussagekräftig gestaltetes Google Snippet für die Schwimmabteilung des TSV Betzingen

Eine gute Meta Description fasst mit maximal 160 Zeichen zusammen, was ein Suchender beim Klick auf das Suchergebnis finden wird und beinhaltet eine Handlungsaufforderung, um die Klickrate zu steigern.

Google Snippet Optimierung

Wir wissen nun, wie wichtig ein gutes Google Snippet (das Schaufenster zu unserer Website bei Google) ist. Und wenn man ein klein wenig gesunden Menschenverstand einsetzt, dann ist es auch gar nicht so schwer einen guten Meta Title und eine gute Meta Description zu formulieren, um ein aussagekräftiges Suchergebnis zu erstellen. Dies steigert die positive Nutzererfahrung der User bei Google, was in der Regel zu besseren Rankings, mehr Besuchern und mehr Traffic führt.

Im Internet gibt es einige nützliche Tools, die einem dabei helfen, gute Google Snippets zu erstellen und zumindest formalen Anforderungen (z.B. die optimale Zeichenlänge für Meta Title und Meta Description) zu erfüllen.

Sistrix Snippet Generator
Tool zur Erstellung guter Googgle-Snippets: Der Snippet Generator von Sistrix, inklusive Angaben zur maximalen Snippet-Länge und Vorschau-Funktion.

Kostenlose Tools zur Google Snippet Optimierung

Wer für seine Website das Content Management System WordPress verwendet, dem kann ich außerdem das extrem gute und kostenlose SEO-Plugin von Yoast, mit dem man sich vor dem Einstellen eines Artikels ebenfalls eine Vorschau des Google Plugins anzeigen lassen kann und zusätzlich Tipps zur Optimierung des Google Snippets bekommt

Google Snippet Pflege

Wenn ihr diesen Beitrag aufmerksam gelesen habt, dann wisst ihr, warum ein ordentlich gestaltetes, aussagekräftiges Suchergebnis wichtig ist, worauf man dabei achten muss und wie man es erstellt. Zu guter Letzt müsst ihr die Meta-Angaben aber auch noch irgendwie in eure Seite bekommen. Hierbei gibt es folgende Möglichkeiten.

  1. Ihr könnt eure Meta-Angaben direkt im <head> -Bereich des Website-Quellcodes pflegen. Für den Meta Title wird die Anweisung  <title>…</title>, für die Meta Description die Anweisung <meta name=“description“ content=“…“> verwendet. Um die Meta-Angaben allerdings so pflegen zu können benötigt ihr Zugriff auf auf den Programmiercode und die entsprechenden Programmierkenntnisse.
  2. Sofern ihr eure Website mit einem Content-Managemen-System aufgebaut habt und pflegt, dann könnt ihr die Meta Angaben auch dort hinterlegen. Euer Webmaster kann euch zeigen wie das in eurem Content Management System funktioniert.

Noch Fragen zur Google Snippet Optimierung? Dann nutzt gerne die Kommentarfunktion unten!

Beitrag bewerten
Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...