Werbemittel im Sport: Beach Flag / Flying Banner

Sport-Werbemittel: Worauf man beim Kauf einer Beach Flag bzw. eines Flying Banners unbedingt achten sollte.

Ich musste in der Vergangenheit immer wieder feststellen wie unkreativ Vereine und Sponsoren im Einsatz von Werbemitteln bei Sport-Events sind. Meist geht das Angebot der eingesetzten Werbemittel nicht über eine Bande oder ein Banner hinaus. Dabei gibt es eine Vielzahl an innovativen Werbemitteln, die eine hohe Aufmerksamkeit erzeugen können. Daher habe ich beschlossen hier im Blog eine Artikel-Serie „Werbemittel im Sport“ zu starten und werde dort Werbemittel vorstellen, die sich für den Einsatz im Sport eignen.

Wenn ihr regelmäßig über neue Beiträge informiert werden möchtet, dann könnt ihr die entsprechende Blog-Kategorie als RSS-Feed abonnieren.

Beginnen werde ich heute mit einem Werbemittel das als Beach Flag oder Flying Banner bekannt ist.

Was ist eine Beach Flag bzw. ein Flying Banner?

Eine Beach Flag bzw. ein Flying Banner ist eine mobile Werbefahne, welche in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich ist. Die Fahne besteht dabei aus folgenden Einzelteilen:

  • Standfuß oder Erdhering
  • Fahnenstange
  • bedruckbarer Fahnenstoff

Die Standhöhen dieser Werbefahnen liegen meist im Größenbereich zwischen 0,50m bis 7,00m. Die Formen variieren von tropfenförmig über gerade bis rechteckig.

Beach Flag 7 Flying Banner: Tropfenförmig, gerade, rechteckig
Beach Flag 7 Flying Banner: Tropfenförmig, gerade, rechteckig

Wie werden Beach Flags / Flying Banner eingesetzt?

Beach Flags / Flying Banner sind auf Mobilität ausgelegt und werden vorwiegend auf Events oder im Handelsmarketing eingesetzt. Man kann dieses Werbemittel sehr kompakt transportieren und es ist in etwa einer Minute aufgebaut und einsatzbereit.

Im Sport eignen sich die Beach Flag bzw. das Flying Banner insbesondere für Sportveranstaltungen ohne stationäre Werbeflächen. Einige Einsatzbeispiele:

  • Promotion- bzw. Verkaufsstände
  • Verpflegungsstände
  • Zielbereiche
  • Zuschauerbereiche
  • Siegertreppchen
  • etc.

Welche Form für welchen Einsatzzweck?

Tropfenform

Die tropfenförmige Werbefahne hat einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber den beiden anderen Formen: Der Stoff inklusive Aufdruck ist fest gespannt, flattert nicht im Wind und ist daher immer gut lesbar. Daher wird diese Form sehr gerne für den Außeneinsatz verwendet. Allerdings kann es mitunter schwieriger sein Werbeaufdrucke mit Grafiken in der Tropfenform unter zu bringen.

Gerade Form

Für Unternehmen, die ein bisschen mehr Platz für Ihre Werbebotschaft benötigen eignet sich die gerade Form. Allerdings ist hier der Stoff nicht fest verspannt, so dass die Fahne beim Außeneinsatz im Wind flattern kann.

Quadratische Form

Die eher klassische quadratische Form unterscheidet sich in Ihrer Funktion eigentlich nicht von der geraden Form, wird aus optischen Gründen allerdings gerne für Fassadenwerbung eingesetzt.

Worauf sollte man beim Kauf einer Beach Flag / Flying Banners achten?

Zunächst eimal sollte man sich Gedanken darüber machen, ob eine Werbefahne für den geplanten Einsatzzweck überhaupt geeignet ist. Eventuell gibt es hier Gründe dafür besser ein anderes Werbemittel auszuwählen. Dies ist besonders vor dem Einsatz bei (Sport-) Events der Fall, denn ein zu großes Werbemittel kann bei schlechter Platzierung die Sicht der Zuschauer behindern. Dies wirkt sich dann schnell negativ auf die Wahrnehmung der Marke aus.

Auch sollte man sich vorab entscheiden, ob man den Fahnenstoff beidseitig oder einseitig bedrucken lassen möchte. Beim einseitigen Druck ist der Aufdruck auf der Rückseite nämlich spiegelverkehrt. Bei der beidseitigen Bedruckung ist auch die Qualität des Drucks bzw. des Fahnenstoffes besonders wichtig. Der Druck der einen Seite sollte nämlich nicht auf der anderen Seite durchschimmern.

Letztendlich spielt es dann noch eine ganz entscheidende Rolle, ob die Beach Flag bzw. das Flying Banner in Innenräumen oder in Außenbereichen eingesetzt werden soll.

Indoor-Einsatz

Wird die Werbefahne im Innenbereich eingesetzt können hinsichtlich Robustheit und Qualität des Materials Abstriche gemacht werden. Das Werbemittel ist den äußeren Witterungsbedingungen ja nicht ausgesetzt, flattert nicht im Wind und wird in der Regel auch nicht schmutzig.

  1. Standfestigkeit: Als Standfuß kann Indoor ein einfacher Klappfuß eingesetzt werden. Er lässt sich besser transportieren und sein Gewicht ist geringer als bei schweren Stahlfüßen. Möchte man dennoch einen Stahlfuß verwenden sollte immer eine polsternde und rutschfeste Unterlage zur Hand sein um empfindliche Bodenbeläge nicht zu beschädigen.
  2. Größe: Die Beach Flag bzw. das Flying Banner sollte ganz besonders beim Einsatz in Innenräumen eine dem Einsatzzweck angemessene Größe besitzen. In großen Sport- oder Messehallen wird man vermutlich wenige Probleme haben ein Werbefahne von 5m Höhe aufzustellen. Bei kleineren Turnhallen stößt man schnell an Grenzen. Zudem ist es aus Brandschutzgründen oft nicht erlaubt, dass Gegenstände zu nah an die Decke reichen.
  3. Brandschutz: Wird bei der Herstellung der Werbefahne kein feuerfestes Material verwendet kann man sehr schnell Probleme bei der Brandschutzabnahme bekommen. Daher sollte man sich nur an Hersteller wenden, die feuerfeste Materialien bei der Herstellung verwenden und darauf achten, dass die Beach Flag, bzw. das Flying Banner nach DIN 4102 B1 (schwer entflammbar) zertifiziert ist.

Outdoor-Einsatz

Möchte man die Beach Flag bzw. das Flying Banner im Außenbereich einsetzen sind einige wichtige Dinge zu beachten:

  1. Fahnenstoff: Durch den Außeneinsatz ist der Fahnenstoff den äußeren Witterungsbedingungen ausgesetzt. Die Fahne wird schnell nass oder schmutzig, insbesondere wenn sie beim Auf- oder Abbau auf den Boden fällt. Es sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass der Stoff und der Werbeaufdruck waschmaschinen- und bügelfest sind!
  2. Standfestigkeit: Im Außenbereich ist die Werbefahne natürlich auch dem Wind ausgesetzt. Daher ist es unbedingt notwendig, dass die Fahne auch bei höheren Windstärken stabil steht und nicht wegfliegen kann. Zudem sollte die Werbefahne drehend gelagert sein damit sie sich in den Wind drehen kann. Ist dies nicht der Fall wird das Werbemittel im wahrsten Sinne zu einem Flying Banner und kann Sach- und Personenschäden verursachen. Daher sollte man unbedingt einen geeigneten Standfuß bereit halten. Je nach Untergrund (Rasen, Sand, Asphalt, Schnee, Eis, etc.) gibt es spezielle Befestigungsmöglichkeiten. Gute Hersteller halten für jeden Einsatzzweck den passenden Fuß bereit.
  3. Windbeständigkeit: Wenn man sich gegen die Tropfenform entscheidet ist der Fahnenstoff nicht gespannt und flattert im Wind. Billige Fahnen wickeln sich dann schell um die Fahnenstange und die Werbewirksamkeit ist dahin. Aus diesem Grund sollte die Fahne so konstruiert sein, dass dies nicht passieren kann.

Fazit Kauf von Beach Flags / Flying Bannern

Ein Markenauftritt in der Öffentlichkeit sollte grundsätzlich immer professionell und sauber aussehen. Dies gilt ganz besonders für die verwendeten Werbemittel. Wer auf qualitativ minderwertige Billigware zurück greift kann hier schnell eine böse Überraschung erleben. Wenn das Werbemittel aufgrund mangelnder Standfestigkeit umfällt und gar noch Sach- oder Personenschäden verursacht sieht man sich schnell vor Gericht wieder.

Auch lässt sich bei öffentlichen Auftritten wie zum Beispiel Sportveranstaltungen gerne die Führungsetage von Unternehmen sehen und nichts ist peinlicher für die Marketing-Abteilung als wenn der Unternehmensauftritt unprofessionell aussieht. Man geht ja auch nicht in Jogginghosen auf einen Festball.

Daher gilt: Wer sich vor dem Kauf von Sport-Werbemitteln gut informiert oder sich professionell beraten lässt, erspart sich unter Umständen viel Mühe und Ärger. Dies gilt insbesondere auch für die Platzierung der Werbemittel, denn was bringt das schönste Werbemittel wenn es von Besuchern oder Medien nicht wahrgenommen wird?

Ich persönlich jedenfalls achte ich bei der Bestellung von Beach Flags / Flying Bannern für meine Kunden grundsätzlich auf Qualität, sowohl bei den Produzenten der Werbemittel, als auch bei der späteren Umsetzung.

Wenn ihr Fragen zum Thema Beach Flags / Flying Banner habt, dann dürft ihr diese gerne unten im Kommentarbereich stellen. Ich versuche euch dann so schnell wie möglich zu antworten.

Beitrag bewerten
Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...